The modern age
30.7.06 13:14


bla

So, neues Design.
Foto ausm Killah.Katalog.
Und halt so gemacht joa, weil Farben passen...
Ansonsten hm...
N paar pages kommen wohl noch, Every me is erstmal die einzige...
30.7.06 02:17


Was lange währt wird endlich gut

So kann man es auch sagen.
1 Monat lang PC tot.
Dann Internet tot.
Und jetzt: Beides wieder da.
So wendet sich alles zum Guten.

Current status:
*bewölkt, sieht nach regen/Gewitter aus.
*müde, vor Hitzewallungen und Rückenschmerzen halbe Nacht nicht geschlafen.
*Hunger, heute noch nichts gegessen.
*Vorfreude, darf auf das Panic! at the disco Konzert in Köln am 26.10.

Jetzt werde ich mir wohl was zu essen machen wie jeden Tag und die 2. Paracetamol heute schlucken.

Bye 4 now
28.7.06 14:13


back @ home

Nach 2 Wochen Griechenland bin ich nun wieder zu Hause.
Eine Woche länger da wär ok gewesen, war einfach zu wenig am Strand...
Aber im Grunde bin ich froh wieder zu Hause zu sein.
Viele Dinge sind geklärt, die ich nur hier klären, verbessern konnte...
Jetzt gehts mir wieder besser, viel besser...


Und was gibts noch neues?
Eigentlich nichts. Bald Anna-Kirmes.
Hab ca. 10 Leuten versprochen mit denen hinzugehen. Muss das wohl iwie alles zusammenwürfeln +ungläubiges lachen+.
Und hab iwie wieder Trance für mich entdeckt. Also alte Future Trance Dics rausgekramt und impotiert...
Großen Gefallen hab ich an Cascada gefunden, was ich eig jetzt nicht so ganz verstehen kann, vor ein paar Wochen fand ich die scheußlich und total lächerlich.
Naja, Geschmäcker ändern sich.
Hab ja als Kleinkind auch keine Mayo gemocht.
Und jetzt esse ich sie eig sogar lieber als Ketschup. Genauso Spargel.
Jaja, verrückte Welt.
Früher waren kurze Röcke verschrien und verpönt. Heute gelten Röcke die über das Knie gehen als prüde und altmodisch.
So ändert sich alles.
23.7.06 01:11


Antikes

Auf der Akropolis wars toll. So alte Steine und Bauten zu sehen war wirklich etwas ganz besonderes. Wenn man überlegt wie lange diese Gemäuer schon stehen und was sie alles überlebt haben, welche Kriege, Naturkatastrophen und Zeiten, kann man nur Respekt haben. Genauso vor den Erbauern. Aus so schweren Massen solche Tempel zu errichten ohne jegliche Hilfsmittel, ohne die wir warscheinlich nichtmal ein einfaches Haus bauen könnten.
Wie wird es wohl in nochmal 2500 Jahren sein...
Werden die Menschen dann auch zu uns zurückblicken und sagen: "Wow, wie haben die das nur geschafft?" oder werden sie denken: "Man, waren die doof, so zu bauen..."
Oft frage ich mich, wie es wohl sein wird, wenn wir und unsere Kinder, unsere Enkel, Ur-Enkel, Ur-Ur-Enkel usw... nicht mehr leben.
Vielleicht sind wir dann noch auf dem gleichen Stand wie jetzt, was ich aber eher nicht glaube, weil in unserer Zeit wird noch an soviel geforscht...
Vielleicht gibt es dann so wie in den Science-Fiction-Filmen sowas wie fliegende Städte oder ganze Menschen-Kolonnien auf anderen Planeten und in anderen Galaxien...
Aber vielleicht sind wir dann auch längst ausgestorben, vertrieben, vergessen...
So wie wir mit uns und unserem Heimatplaneten umgehen.
Soagr mit dem Weltall gehen wir so um.
Erst kürzlich las ich in der Zeitung, dass wir schon mehrere tausend Tonnen Müll ins All befördert haben.
Manchmal habe ich das Gefühl, der Mensch ist dadrauf programmiert alles zu zerstören, egal wie wichtig es uns oder für uns ist.

Kriege.Zerstörung.Missachtung.Enttäuschungen.Tod
12.7.06 11:05


 [eine Seite weiter]

Camisado



Diary

Gratis bloggen bei
myblog.de